Atomkraft in und um Europa

atomkraftfrei
Atomausstieg oder -einstieg
nützt Atomkraft

In der EU...

  • 14 von 28 EU-Ländern haben 2017 Atomkraftwerke betrieben.
  • Mit 124 Reaktoren stehen hier ungefähr ein Viertel der weltweiten AKW.
  • Zwischen 2010 und 2017 ist der Atomstromanteil um 10 Prozent gesunken.
  • Absoluter Spitzenreiter ist Frankreich mit 58 aktiven Reaktoren und einem Atomstromanteil von rund 75 Prozent.
  • 2 Länder wollen aktuell aus der Atomenergie aussteigen: Deutschland und die Schweiz. Deutschland will bis 2022 alle Reaktoren abschalten, die Pläne der Schweiz sind vage. Italien ist bereits nach dem Super-GAU in Tschernobyl 1987 ausgestiegen und hat damals alle Reaktoren abgeschaltet.
  • In 9 Ländern werden neue Atom-Reaktoren mehr oder weniger fortgeschritten und konkret geplant bzw. sind bereits in Bau.
  • Polen möchte in die Atomenergie einsteigen und plant das erste AKW.

Quelle: Eurostat


Hinweise

Die Ampeleinstufung (Rot- Orange- Grün) bezieht sich lediglich auf die Nutzung von Atomenergie. Viele Länder nutzen stattdessen fossile Brennstoffe (Kohle, Öl, Gas), was natürlich ebenfalls keine saubere, „grüne“ Energieversorgung ist.
Die Informationen wurden per 12/2017 aktualisiert. Wenn Sie auf falsche oder aktuellere Informationen stoßen, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung unter Fehler- und Quellenangabe an post@atomstopp.at Danke!

↑ Nach oben ↑