Aktuelle Meldungen aus Tschechien

Aktuelles aus Tschechien

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus Tschechien, zusammengefasst und übersetzt von unseren engagierten Kolleg_innen von BIU/OIZP - Bürgerinitiative Umweltschutz aus Budweis.


Die Nachbarstaaten kritisieren die Pläne für kleine Reaktoren

04.10.22, Quelle: Mladá fronta Dnes

Antonin Pelisek / Übersetzung Gabi Reitingerova

Den österreichischen und deutschen Politikern gefällt nicht, dass die Tschechen in Temelin einen kleinen Reaktor planen

Budweis - Die Gründung der Gesellschaft, die die Bedingungen für den Bau eines kleinen modularen Atomreaktors im Atomkraftwerk Temelin vorbereiten soll, rief Reaktionen bei den südlichen und westl...

» lesen

In Tschechien landete ein russisches Flugzeug, das den Atombrennstoff gebracht hat

02.09.22, Quelle: Seznam Zpravy

von Vojtech Gavrinev / Übersetzung Gabi Reitingerova

Die Informationen über die Lieferungen sind aus den Sicherheitsgründen nicht öffentlich. Flugzeuge aus Moskau nach Tschechien werden aber offensichtlich weiter fliegen. Sie bringen den Kernbrennstoff für das Atomkraftwerk.

Am Flughafen Brünn landete am Donnerstag Nachmittag ein Verkehrsflugzeug der Gesellschaf...

» lesen

Das Atomgeheimnis von Sikela - Intransparente Vorbereitung des neuen Reaktors in Dukovany setzt sich fort

20.07.22, Quelle: Presseaussendung des Vereins Calla

Der Industrieminister Jozef Sikela bestätigte die Entscheidung einer Behörde, die Unterlagen zur Vorbereitung des Baus neuer Atomreaktoren in der Tschechischen Republik geheim zu halten Der Verein Calla - Vereinigung für die Erhaltung der Umwelt - hatte wiederholt darum angesucht hat. Das Stadtgericht in Prag hat dazu schon einmal entschieden, dass die Ablehnung der Veröffentlichung dieser er...

» lesen

Die Polizei hat den SURAO - Direktor Prachar beschuldigt

18.05.22, Quelle: Fernsehen CT1 19.00 Uhr - Nachrichten

Moderatorin:
Die Polizei beschuldigte den Direktor der Verwaltung der Lagerstätten für radioaktive Abfälle Jan Prachar. Gemäß des Servers Seznam Zpravy hat ihn das Gericht in die Haft geschickt. Am Montag haben die Detektiven auch in der Zentrale der Staatsorganisation eingegriffen. Wegen den Manipulationen mit den öffentlichen Aufträgen hat die Polizei fünf Personen und eine Firma ...

» lesen

CZ: Besetztes Atomkraftwerk Zaparozska? Es ist eine sehr gefährliche Situation. Aber keine Reaktion, ärgert sich der Chef der ukrainischen Atominspektion

25.04.22, Quelle: Denik N

Die Ukraine will der Tschechischen Republik helfen, von der Atomabhängigkeit von Russland abhängig zu werden. Im exklusiven Gespräch mit Denik N sagte es der Chef der Staatsinspektion der Atomsicherheit Oleh Korikov. Er erklärt auch, wie und warum das internationale System der Atomsicherheit auf das Bombardieren der Atomkraftwerke nicht vorbereitet ist.

Es war am 24.Febru...

» lesen

CZ: Menschen aus Böhmerwald protestierten wieder gegen das geplante Atommüll-Endlager

10.04.22, Quelle: ekolist.cz

Die Bewohner von zehn Gemeinden aus Böhmerwald, auf derem Katastergebiet der Staat den Bau eines Atommüll-Endlagers überlegt, haben gestern wieder gegen dieses Vorhaben protestiert. Schon 19 Jahre lang verlangen sie vom Staat, dass er die Rechte der Gemeinden bei der Entscheidung über die Auswahl der Lokalität verstärkt, in der Tschechischen Republik sind jetzt vier im Spiel. Mit dem Gesetze...

» lesen

Weit entfernter Dukovany-Block: Das Atomauswahlverfahren wurde zwar gestartet, aber seine Beendigung ist nicht absehbar

19.03.22, Quelle: respekt.cz

Falls man den Strom auch anders erzeugen kann als aus den Atomkraftwerken, soll man zuerst diese Alternativen gut überprüfen

Ein Tag nach dem erfolgreichen Besuch in Kiew besuchte Petr Fiala das Atomkraftwerk Dukovany, um dort bekannt zu geben, dass das lange verlegte Auswahlverfahren zum Bau des neuen Atomblocks in Dukovany eröffnet wird, der eine Energiehilfe für unser ...

» lesen

Dukovany ohne Brennstoff?

14.03.22, Quelle: Hrot

Die Politiker lösen, wie die Abhängigkeit vom russischen Gas und Öl zu reduzieren. Was wird aber mit dem Brennstoff für die Atomkraftwerke sein?

Das Atomkraftwerk Dukovany leitete ein paar Tage vor der Invasion der russischen Armee in die Ukraine den Kernbrennstoffwechsel im ersten Block ein. Der Krieg in der Ukraine hat aber mit diesem Atomkraftwerk mehr zu tun, als dies...

» lesen

Die Regierung wird diese Woche das Dukovany-Auswahlverfahren starten

14.03.22, Quelle: Pravo

Die Regierung wird diese Woche mittels des Industrieministeriums ein Befehl zum Start des Auswahlverfahrens zum Bau des neuen Blocks des Atomkraftwerkes Dukovany geben. An der definitiven Auswahl des Lieferanten des neuen Atomblocks werden die russischen und chinesischen Firmen nicht teilnehmen dürfen. Das sagte gestern im Tschechischen Fernsehen der Premierminister Petr Fiala.

Die...

» lesen

Kaineder: Anti-Atom-Offensive vorantreiben

08.03.22, Quelle: ORF

Beitrag auf ORF.at...

» lesen

»Atomkraft ist schlichtweg zu gefährlich« - neues Anti-Atom-Maßnahmenpaket präsentiert

08.03.22, Quelle: Tips

Link zum Artikel in den Tips...

» lesen

OÖ macht gegen Ausbaupläne für AKWs Temelin und Dukovany mobil

08.03.22, Quelle: OÖ Volksblatt

Link zum Artikel im OÖ Volksblatt...

» lesen

AKW-Ausbau: Zu teuer und zu gefährlich

08.03.22, Quelle: OÖ Nachrichten

Artikel in den OÖ Nachrichten...

» lesen

Die Bewerber um das Dukovany - Auswahlverfahren verstärken ihre Vertretung in Tschechien. Auch die Franzosen wollen nun ein Büro in Tschechien eröffnen

07.02.22, Quelle: Tschechischer Rundfunk

Die Interessenten für den Bau des neuen Blocks des Atomkraftwerkes
Dukovany verstärken schrittweise ihre Vertretung in Tschechien. Die
französische EdF sucht aktuell in Prag die Räumlichkeiten für ihre
Büros, die amerikanische Firma Westinghouse und die südkoreanische Firma
KHNP planen, nach Tschechien mehrere ihre Menschen zu schicken. Die
Vertreter der d...

» lesen

Tschechiens lange Suche nach einem Atommüll-Endlager

02.02.22, Quelle: OÖ Nachrichten

Link zum Artikel in den OÖ Nachrichten...

» lesen

EU-Taxonomie: Warten auf ein tschechisches Endlager

01.02.22, Quelle: Wiener Zeitung

Link zum Artikel in der Wiener Zeitung...

» lesen

Ältere Meldungen

↑ Nach oben ↑