Pressemeldungen 2024

atomstopp erkundet für EU-Wahl die Anti-Atom-Haltung der österreichischen Parteien

04.06.24 - Insgesamt herrscht der nötige Konsens, dass Atomstrom keine Lösung in der Klimakrise bietet. Bei der FPÖ gibt es allerdings nach widersprüchlichen Signalen Klärungsbedarf

>> mehr

atomstopp zeigt beim Klimastreik am 31.05. auf: Atomkraft killt den Klimaschutz

30.05.24 - Atomenergie ist nachweislich zu langsam, zu teuer und zu schmutzig, um die Erdüberhitzung zu bremsen. Trotzdem werden Unsummen in diese Sackgassentechnologie gesteckt. Dieses Geld fehlt für die Energiewende. Darauf macht atomstopp_for Future beim Klimastreik am 31.05.2024 auf dem Linzer Hauptplatz aufmerksam.

>> mehr

atomstopp: IAEA lernt weder aus Tschernobyl noch aus Saporischschja

25.04.24 - Vor 38 Jahren verursachte die Atomindustrie in Tschernobyl den ersten Super-GAU. Davon und von weiteren Unfällen unbeeindruckt, lobbyiert die IAEA aggressiv für Atomstrom.

>> mehr

atomstopp: Warten auf eine Nuklearkatastrophe in Saporischschja?

08.04.24 - Wieder einmal wurde das AKW Saporischschja angegriffen. Österreich muss endlich die Finanzierung des russischen Aggressors einstellen und eine Allinanz gegen die IAEA-Atomlobby schmieden.

>> mehr

atomstopp: Marathonlaufen gegen die Atomlobby

05.04.24 - Die Atomindustrie wird immer dreister in ihren Versuchen, an europäische Gelder heranzukommen. Die österreichische Politik hält dem zu wenig entgegen. Umso wichtiger sind Menschen, die sich klar und sichtbar gegen Atomstrom positionieren.

>> mehr

atomstopp: Tschechien konkretisiert brandgefährliches Projekt in Grenznähe

26.03.24 - Die tschechische Regierung und der überwiegend staatliche Atomstromkonzern CEZ wollen weiterhin neben den störungsanfälligen Reaktoren in Temelin an sogenannten Small Modular Reactors (SMRs), die weder klein noch modular noch existent sind, forschen.

>> mehr

atomstopp: EU-Abgeordnete bei Atomkraftfrei-Menschenkette in Straßburg

12.03.24 - Etwa 200 EU-Bürger_innen von 59 Organisationen aus 14 Ländern bildeten am Dienstag eine Menschenkette gegen die atomaren Gefahren. Mehrere Abgeordnete zum Europäischen Parlament aus verschiedenen Staaten gaben mit ihrer Teilnahme ein klares Statement gegen Atomenergie ab.

>> mehr

atomstopp: Menschenkette in Straßburg im Gedenken an Fukushima

10.03.24 - Während spätestens seit den mehrfachen Super-GAUs von Fukushima am 11.03.2011 klar ist, dass AKWs niemals sicher sein können, lukriert die Atomindustrie mithilfe der EU immer höhere Fördermittel. Am Dienstag haben die EU-Abgeordneten in Straßburg die Chance, dagegen ein deutliches Zeichen zu setzen.

>> mehr

atomstopp: Atomkraftfrei-Menschenkette vor EU-Parlament in Straßburg

05.03.24 - Im Rahmen der bevorstehenden Europawahlen und des Gedenkens an die endlose Katastrophe von Fukushima fordern Anti-Atom-Organisationen aus ganz Europa alle EU-Abgeordneten auf, sich am 12. März einer Menschenkette als Zeichen gegen das aggressive Lobbying der Atomindustrie anzuschließen.

>> mehr

atomstopp: Französische Atomindustrie will an noch mehr öffentliche Gelder

22.02.24 - Angesichts des überaus erfolgreichen Lobbyings der französischen Atomindustrie war es zu erwarten: Nunmehr will sie im ganz großen Stil an öffentliche Gelder. Gestern hat der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire gefordert, dass die Atomenergie in der EU den Status eines IPCEI, eines ,,Important Projects of Common European Interest" bekommen soll. Solche ,,wichtigen Projekte von gemeinsamem europäischem Interesse" können im großem Stil staatlich gefördert werden.

>> mehr

atomstopp: US-Atomlobbyist Kerry empfiehlt Österreich AKW-Bau

14.02.24 - Ex-US-Außenminister John Kerry rät Österreich zu Atomstrom, um von Russland unabhängiger zu werden - obwohl die Atomindustrie weltweit von Russland abhängt.

>> mehr

atomstopp: Tschechien will vier neue Reaktoren in Grenznähe

01.02.24 - Österreich muss mit AKW-freier Mehrheit der EU-Staaten verhindern, dass Atomstrom weiterhin gestützt wird - AKWs werden dann Geschichte sein

>> mehr

atomstopp: Nationalbank gibt absurdes Atomkraft-Theater

18.01.24 - Ihre AKW-Phantasie präsentierte gestern eine Grazer Firma in der OeNB. Schon 2022 lud sie der dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer ins Parlament ein.

>> mehr

atomstopp: US-Atomlobbyist John Kerry tritt zurück

15.01.24 - Der frühere US-Außenminister John Kerry missbrauchte seine Position als "Sondergesandter des US-Präsidenten für das Klima" massiv für Atomlobbying.

>> mehr

↑ Nach oben ↑